Skip to main content

Baum der Ziele und Wünsche

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2023/24 färbten sich die Blätter am Stärkenbaum bunt und zeigen sich nun in den Farben rot, gelb und orange. Unsere Schülerinnen und Schüler gestalteten den Baum mit ihren Wünschen, Hoffnungen und Zielen, die sie in den kommenden Monaten erreichen möchten.

Endlich wieder ein „Bunter Abend“

Dass ein Schuljahr nicht nur aus „Büffeln“ und Ernst besteht, sondern durchaus auch Spaß machen kann, zeigten die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen auf dem Bunten Abend der Georg-Hipp-Realschule. Vor allem musikalisch hat die GHRS nämlich einiges zu bieten. Egal, ob das feinfühlige Orchesterintro, die Schulband, die Lehrerband oder die Bläserklassen– sie alle demonstrierten eindrucksvoll, dass sich das außerunterrichtliche Angebot sehen und hören lassen kann. Die Darbietungen der Bewegungskünstler oder auch die Line-Dancer sorgten mit hinreißenden Kunststücken und imposanten Tänzen für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.
Besonders beeindruckend war auch der Poetry-Slam, der für Gänsehautmomente im Publikum sorgte.
Tosender Applaus und Dankesworte der Organisatorin Ines Scharm beendeten einen sehr kurzweiligen und rundum gelungenen Abend. Ein herzlicher Dank ergeht an alle, die mitgewirkt und dem Publikum eine wunderschöne Veranstaltung ermöglicht haben.

Wir werden Klimaschule

Da unsere Schule am Schulversuch zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) beteiligt ist, bot es sich an, auch an der Zertifizierung zur Klimaschule Bayern teilzunehmen. Anfang des Schuljahres wurde dazu das Wahlfach Klimaschule gegründet.
Zunächst wurde geklärt, wie CO2 entsteht und warum das Verbrennen der fossilen Brennstoffe Kohle, Erdöl und Erdgas, die alle seit mehreren Millionen Jahren unter der Erde ruhen, eine besonders hohe CO2-Belastung für die Umwelt bedeutet.
Als 1. Schritt musste dann die CO2-Bilanz der Schule erstellt werden. Dazu wurde der Strom- und Wärmeverbrauch der Schule, aber auch der Papierverbrauch, die Abfallmenge und die Einkäufe von digitalen Endgeräten erfasst. Die Länge der Schulwege und die Art des Verkehrsmittels auf dem Weg zur Schule wurden mit Hilfe einer Umfrage ermittelt.
Schließlich wurde alles auf einer Website von www.klimaschule.bayern.de eingetragen und unsere CO2-Bilanz automatisch berechnet. Insgesamt haben wir eine Treibhausgasbilanz von ca. 250 Tonnen, was einer Emission von 0,2 Tonnen pro Kopf und Jahr entspricht. Wenn man das mit den Emissionen eines Bürgers von 10,2 Tonnen pro Jahr vergleicht, kommen wir ja ganz gut weg. Wir verbrauchen ja auch nur am Vormittag Energie und das auf einer Fläche von 14 m2 pro Person.
Um das Zertifikat in Bronze zu erreichen, mussten wir einen Klimaschutzplan für die Schule erstellen und aus den Handlungsfeldern
• Abfall
• Einkauf
• Ernährung
• Kommunikation und Vernetzung#
• Kompensation und C-Bindung
• Mobilität
• Strom
• Wärme
zwei Handlungsfelder heraussuchen. Pro Feld wurden drei Klimaschutzmaßnahmen bestimmt, von denen eine umgesetzt, eine in Umsetzung und eine in Planung sein muss.
Wir wählten die Handlungsfelder
• Abfall mit den Maßnahmen
– Wasserversorgung durch einen Trinkbrunnen (umgesetzt)
– keine Getränke in Plastikflaschen (umgesetzt)
– Verkauf von unverpackten Lebensmittel (in Umsetzung)
• Strom mit den Maßnahmen
– Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule (umgesetzt)
– Strom sparen durch Zeitschaltung (umgesetzt)
– Verwendung von Ökostrom (in Umsetzung)
Am 29.06.2023 fand dann zusammen mit dem Arbeitskreis BNE die Auftaktveranstaltung statt.

Probentage der Bläserklassen

Von 8.5. bis 12.5.2023 durften die beiden Bläserklassen 5b und 6b Schlossbewohner auf Zeit sein. In der eindrucksvollen Kulisse des Schlosses Alteglofsheim wurde eine Woche lang fleißig und erfolgreich das Programm für den Bayerischen Bläserklassenwettbewerb, der am Freitag, den 19.05.2023, stattfindet, geprobt.